Herbstfarben

Ich war lange mit Hausaufgaben beschäftigt, dann musste ich einkaufen und bis ich endlich auf's Bike kam, war es schon halb vier Uhr nachmittags. Der Hochnebel hat sich heute bei uns fast nicht verzogen. Noch immer war es mehr milchig als blau, doch mit etwa 18°Grad wirklich angenehm warm. Ich entschied mich für's KISH und eine Strassentour nach Winterthur, weil ich da noch etwas zu erledigen hatte.

Wenn man durch die Wälder fährt und der Wind in die Bäume bläst, dann schneit es förmlich Blätter. Nun beginnt das Laub zu fallen. Die Farben verändern sich nun von sattem Grün in warme Rot- und Brauntöne. Orange, Ocker, starke, warme Farben, die später am Boden mit scharz und farblos den Zyklus beenden. Leider lassen sich solche Herbststimmungen nicht wirklich auf Fotos zeigen. Auf den Bildern wirkt es immer viel flacher und kontrastärmer. Es fehlt das warme Sonnenlicht, welches das Auge scheinbar anders wahrnimmt, als der Computer meiner Digitalcamera. Der Tacho sagt: 27 km., 1:26 Std., 420 Hm.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.