Sonntags-Strassentour

Nachdem ich morgens um neun Uhr meine Frau zu einem Weihnachtsmarkt brachte, hatte ich den ganzen Tag frei. So konnte ich mir bei Kaffee und Zeitung überlegen, was ich so anstellen will. Meiner Velostatistik würden ein paar zusätzliche Kilometer gut tun. Eine Runde Nordic Walking würde mich auch interessieren. Am Auto sollte ich endlich die Räder mit den Winterreifen montieren. Das waren so die Kernpunkte.

Gegen elf Uhr machte ich mich auf in die Garage und begann die Sommerräder gegen die Winterräder zu tauschen. Ein Scheissjob. Durch den Bremststaub ist alles immer sehr dreckig (der kluge Mechaniker trägt Handschuhe). Der Original-Wagenheber funktioniert zwar, doch so richtig stabil ist das Ganze jeweils nicht. Wie auch immer. Ich zögere den Radwechsel immer bis zuletzt hinaus und auch dieses Jahre rede ich schon seit einem Monat davon, dass ich die Räder tauschen sollte. Doch ich machte es noch nicht, weil ich es eben so eine blöde Arbeit finde. Es gibt keinen Grund um noch zu warten, also los. Ich liess mir Zeit und wie immer, war es dann keine grosse Sache. In etwas über einer Stunde war ich fertig und alles war wieder aufgeräumt. Nun bin ich froh, es doch noch vor dem ersten Schnee gemacht zu haben.

Als die Garage so leer war, schaute ich mir das Kish Titan Bike etwas näher an und putzte es mit einem Lappen. Bei so wenig Rohren geht das ja ganz fix. ;-) Ich reinigte und ölte die Kette und überprüfte den Luftdruck. Auf Asphalt dürfen es schon 3 bar sein, denke ich. Ab und zu blinzelt die Sonne durch die vielen Wolken, es ist nur etwa 5° Grad über Null. Soll ich jetzt walken oder Rad fahren?

Ich entschied mich fürs Bike. Der Statistik zuliebe. Ich hatte zwar von gestern noch etwas müde Beine, doch ich hatte richtig Lust auf eine Strassentour. Und, ich wusste auch schon wohin ich fahren wollte. Wähe essen im Restaurant Bergwerk, das war mein Ziel. Also zog ich mich warm genug an und fuhr los. Von der Tour selbst gibt es nicht viel zu erzählen. Unterwegs habe ich mal angehalten und etwas Luft aus den Reifen abgelassen. Das steigert den Komfort deutlich und bei Null Milimeter Federweg am Bike, macht das viel aus. Der Tacho sagt: 50 km., 2:35 Std., 630 Hm.

Abends dann stellte ich die Statistik für Ende November zusammen. Das sieht ganz schwach aus. Ich werde die 5'000 Kilometer dieses Jahr wohl genauso wenig schaffen, wie die 100'000 Höhenmeter. Das wird nicht mehr reichen. Schade.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.