Wochenplan

Seit Jahresbeginn sind nun sieben Arbeitswochen verstrichen und durch den Wegfall der Schule am Freitag, hat sich meine "Standard-Arbeitswoche" neu strukturiert. Ganz grob teilt sich die Woche nun zwei Bereiche: 3 Tage Brot erwerb, 4 Tage Brot essen. ... zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen.

Wenn ich mich frage, wer in der aktuellen Situation Herr über meine Lebenszeit ist, dann würde ich antworten: Von Montag bis Mittwoch bestimmt die Notwendigkeit Geld zu verdienen, um nach meinen Vorstellungen leben zu können, mein Tun. Donnerstag und Freitag gehören nur mir alleine, da bin ich bis auf Kleinigkeiten völlig frei, und Samstag, Sonntag bestimmen dann vorwiegend meine Mitmenschen und ihre Ideen und Bedürfnisse meine Aktionen. Das ist sehr spannend. Vor allem natürlich die zwei freien Tage... ich hatte vermutlich noch nie so viel Lebenszeit unter meiner eigenen Kontrolle. Das ist wirklich erhöhte Lebensqualität!

Hier habe ich diese zwei Tage dann bereits wieder etwas aufgeteilt. An mindestens einem Tag soll Sport im Vordergrund stehen. Kraft, Ausdauer und/oder Beweglichkeit trainieren, mindestens eines dieser Ziele soll da jeweils erreicht werden und bis jetzt bin ich diesbezüglich auch voll im Plan. Für die übrige freie Zeit gilt eigentlich nur noch die Regel: nicht rumhängen! möglichst wach und bewusst jeden Moment beleben und erleben. Das führt automatisch dazu, dass man die Zeit besser nutzt. Und das führt wiederum dazu, dass man sich auch bewusster entspannt und bewusster rumhängt, weil man das ja auch braucht.

Was ich noch anfügen möchte ist, dass ich diesen neuen Wochenrhythmus sehr mag und dass ich auch die Grundstruktur schätze, die die drei Arbeitstage mit sich bringen. Ich bin in diesen drei Tagen leistungsfähiger geworden, weil ich zufriedener und ausgeglichener bin als zuvor. Das wiederum bringt bessere Resultate und auch mehr Spass an der Arbeit an sich, was weiterum zur guten Stmmung beiträgt. Ja, momentan läuft es wirklich rund. Hoffentlich hält diese gute Phase noch etwas an. Ich bin dankbar und gebe mir Mühe.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.