man sah es kommen...

Heute um 09:00 Uhr wurde ich von meinem Chef zu einem "persönlichen Gespräch" in ein Sitzungszimmer bestellt. Wir trafen da einen Arbeitskollegen von der Personalabteilung, welcher einen kleinen Stapel Papiere mit sich trug. Allen war klar, worum es ging. Mein 60%-Arbeitsvertrag wurde aus Restrukturierungsgründen gekündigt.

Wie ich im September letzten Jahres bereits erwähnte, verlagert mein Arbeitgeber zunehmend Arbeiten in günstigere Produktionsländer. Dadurch wurde meine Position hier in der teuren Schweiz hinfällig und die Firma will nun zukünftig auf meine Dienste verzichten. Wirklich arbeiten muss ich nur noch bis Ende April, ab Mai werde ich bis zum Vertragsende freigestellt (Garden leave). Ganz konkret bedeutet das, dass ich noch ganze sechs Arbeitstage vor mir habe, dann ist Schluss. Nach zehn Dienstjahren geht das jetzt ganz schnell.

Nun gibt es noch ein paar Dinge zu regeln und abzuschliessen. Formulare für Versicherungen, Pensionskasse, Stellenvermittlung und zur Materialrückgabe. Alles wurde bereits vorbereitet. Obwohl ich es ja kommen sah, überrascht es mich nun, wie schnell das geht. Da wurde ich ganz professionell abserviert.

Es stehen also Veränderungen bevor!

Abends war ich mit Jürg auf eine letzte Bikerunde verabredet, bevor er mit seiner Frau für zehn Wochen nach Amerika reist. Er wird, unter anderem, einen Abstecher nach Moab und Durango machen und da eine Woche mit Guide biken. Das sind Kultstätten für Mountainbiker, Slickrock-Trails, das Beste vom Besten! Das wird bestimmt Spitze werden. Am Samstag startet ihre Reise und da wollten wir den heutigen Sportabend noch gemeinsam verbringen. Wir trafen Ueli, unseren Squashpartner, in einem nahen Restaurant und gönnten uns ein feines Abendessen. Heute gab es auch wirklich einiges zu erzählen...

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Als Aargauer unterwegs am :

Weiss nicht warum. Aber wenns einen aus dem Kollegen- oder Bekanntenkreis trifft, bleibt bei mir immer irgendwie Betroffenheit zurück. Ich drück dir die Daumen. Alles Gute, Urs
Antwort

rotscher am :

Ich drück dir auf dem weiteren Weg auch die Daumen. Es werden sich bestimmt wieder neue Türen öffnen.
Antwort

Arbeitskollege am :

Das tut mir Leid Beat, aber um deinen Arbeitgeber musst du nicht weinen. Es kann nur besser werden und es gibt da draussen Firmen die behandeln Ihre Mitarbeiter viel viel besser. Danke jedenfalls für die allseits gute Zusammenarbeit. Das war immer top. Good luck and happy trails
Antwort

Trailblazer am :

Das sind wirklich keine guten nachrichten,ich hoffe Du kannst dich beim Biken ein wenig ablenken und kommst auf andere Gedanken,wünsche Dir alles gute für die Zukunft.
Antwort

Patrick am :

Ich wünsch' Dir die Kraft und den Mut, Dein volles Potential aus der Vitaltrainerausbildung JETZT auszuschöpfen und voll durchzustarten!
Antwort

david am :

Ohh, das sind in der Tat schlechte Nachrichten. In wünsche dir bei der Stellensuche viel Erfolg und hoffen, dass du bald etwas passendes findest!
Antwort

Sacha am :

He Beat! Das sind nicht gerade gute Nachrichten! Echt scheisse! Ich wünsche dir und deinem Schatz viel Kraft damit Ihr diese neue Situation nutzt um gemeinsam neu zu planen. Alles gute ich drücke dir die Daumen. Schöne grüsse aus Steinmaur Sacha
Antwort

Spoony am :

Nicht gut... Nachdem ich diesen Blog aber schon seit einigen Jahren verfolge, glaube ich fest, dass Du rasch eine neue Herausforderung findest. Viel Erfolg dabei und hoffentlich bleibt weiterhin Zeit zum Biken und Bloggen!
Antwort

leysin am :

Nach 13 Jahren ist mir dies im Jan 2009 passiert und seit dem schon weitere 3 Mal ... Die Finanzkrise findet leider in der Realität auch statt und die Sehnsucht nach einem "normalen" LEBEN mit geregelten Ferien mit den KINDER etc. ist gross aber leider krieg ich diesen Geist nicht mehr in die Flasche. IT IS WHAT IT IS ... alles Gute...
Antwort

Riz am :

Ow, Beat. Nachdem Du mal von Veränderungen geschrieben hattest, hoffte ich, dass Du diesem Schritt zuvorkommen würdest. Ich bin aber überzogen, dass Du bald wieder eine neue Herausforderung finden wirst und das Biken danach umsomehr geniessen kannst. Viel Glück!
Antwort

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.