Nebelfahrt

Heute wollte ich eigentlich das Erlebnis vom letzten Freitag wiederholen, denn die Vorzeichen waren die selben. Ich machte mich also auf den Weg zu den Lägern und pflügte mich durch den Unterländer Nebel. Leider hatte ich Pech, denn heute lag die Nebelobergrenze doch höher als die vorhergesagten 800 M.ü.M. Wie man auf dem Bild erkennen kann, war es auch auf 856 M.ü.M. noch neblig und man konnte die Sonne nur als hellen Fleck erahnen.  

Natürlich war ich etwas enttäuscht, doch da kann man ja nichts machen. Immerhin war ich ein paar Stunden an der frischen Luft und habe mich etwas bewegt. So gesehen war es o.k. Das GPS sagt: 2:40 Std., 47km., 830Hm.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.