Monatsabschluss

Es ist Zeit um den Monat April 2006 abzuschliessen und ad acta zu legen. Zeit also, die Biketabellen zu aktualisieren und über die Tops und Flops nachzudenken. Die Biketabelle für den Monat April ist einfach irrsinnig.... 1'439 Kilometer in 30 Tagen... der volle Wahnsinn!

Die Wahl von Top und Flop gestaltet sich wieder einmal schwierig.... Zum TOP-Beitrag erküre ich die Rennradtour von Riccione über Rimini, Passo del Grillo nach San Marino als Höhepunkt. Und als FLOP?..... (ich mag keine Flops....) vielleicht die defekte Hinterradfelge?... überleg... nein, da gibt es doch noch etwas Blöderes. Hier also der FLOP des Monats.

Sonntagstour

Man kann durchaus behaupten, dass ich relativ einseitig interessiert bin... ;-) ... ja, kann man. Na ja, so bin ich nun mal. Deshalb liebe ich ja auch solche Sonntage, an denen das Wetter besser als erwartet ist und ich zuerst das Bike etwas putze und warte und dann freudig auf den Anruf eines Bikekameraden reagiere und auch sofort zusage um am Nachmittag noch eine Sonntagstour zu fahren. Sonntagtour klingt gut, klingt nach Entspannung ohne Hetze... das kann ich nach der gestrigen Tour ja perfekt gebrauchen.... "Sonntagstour" vollständig lesen

verlängerte Flusstour

Schon seit vielen Jahren fahre ich im Frühling eine Biketour, die auf vielen Wanderwegen den verschiedensten Gewässern in der Umgebung folgt. Eine kleine Aufzählung der Bäche und Flüsse die passiert werden: Altbach, Glatt, Furtbach, Limmat, Aare, Surb. Damit es nicht nur eine Flachtour wird, sind der Altberg zu Beginn und die Lägern-Hochwacht gegen Ende der Tour eingeplant. Was ich auch wusste, dass es eine lange Tour geben wird, da die mir bekannte Runde mit Ausgangspunkt Dielsdorf knappe 70km auf den Tacho bringt und die Anfahrt bis nach Dielsdorf etwa 15km weit ist...

"verlängerte Flusstour" vollständig lesen

schönes Wochenende

Schön, schon wieder ein verlängertes Wochenende. Leider ist der Wetterbericht ziemlich lausig... dabei hätte ich nochmals richtig viel Zeit um täglich eine längere Mountainbiketour zu fahren, denn meine Frau kommt erst am Montagabend aus den Ferien zurück. Mal sehen wie's kommt. Morgen könnte ich z.B. auch einen MTB-Lauf des Swisspowercups ganz in der Nähe besuchen.

I'm now officially ITIL-pimped

Der Tag war ziemlich stressig... Vor dem Kursbeginn um 9:00 Uhr noch ein paar Mails bearbeiten und zwei drei Dinge organisieren und dann bis Mittags um halb vier ITIL-Kurs... insgesamt haben wir in den zwei Tagen etwa 120 A4-Seiten Theorie gepaukt... und dann um 15:30 Uhr betritt der Prüfungsexperte vom TÜV Süd den Raum, teilt die Prüfungsbogen aus und erklärt die Regeln: 40 Fragen, 60 Minuten, min. 24 (oder 65%) richtige Antworten = Zertifikat.

Es hat über-geklappt! Ich hab's auf strebermässige 90% gebracht! Gut so. Dann von halb fünf bis halb sechs nochmals etwas Geschäftsmailverkehr sowie das Besprechen einiger offener Projektpunkte und dann, so gegen 18:00 Uhr blockierte mein Hirn... Fertig jetzt! Lasst uns ein Bierchen trinken gehen!  Und das taten wir dann auch... Als ich später nach Hause fuhr fiel mir plötzlich ein, dass ich meine Yoga-Lektion völlig vergessen hatte.... es ist ja Donnerstag! (4 1/2 Tage Wochen sind verwirrend)... schade drum...

Habe mich nach dem Abendessen dann wiedereinmal von der Trottelbox berieseln lassen.

Ich muss zugeben, dass ich es nicht mehr gewohnt bin, ein paar Tage intensiv etwas Neues zu lernen. Das schlaucht mich richtig.

Kurs-Prüfung

Muss jetzt noch etwas für's Geschäft lernen. Absolviere derzeit ein ITIL Foundation Basis Training und Morgen findet der erste Zertifikatstest statt. Ehrlich, es ist schon sehr lange her, seit ich das letzte Mal auf eine Prüfung gelernt habe. Ist etwas ungewohnt, doch ich möchte mir Morgen keine Blösse geben.

Notebook-Backup

Habe heute endlich einmal den portablen DVD-Brenner aus dem Geschäft mitgenommen und die Daten meines Notebooks gebackupt. Als ich fertig war, habe ich glücklicherweise noch kurz nachgedacht und die DVD gleich noch kopiert. Er wäre ja doof, wenn die Backup-DVD plötzlich nicht mehr funktioniert und man dann auf nichts mehr zurückgreifen könnte.

französische Masse...

Wie man sieht, ist das Rad repariert und der Michelin Mountain Extreme Reifen aufgezogen. Das alles passt erstaunlich gut in den Arrow-Hinterbau. Obwohl ich gestern nach dem Ausmessen einige Bedenken hatte, passt alles bestens. Irgendetwas stimmt also nicht. Mit der Schiebelehre habe ich den Reifen gemessen... an der breitesten Stelle sind es 5,8cm oder 2,28 inches. Nix von wegen 2,5 inches... auch wenn das auf der Reifenflanke steht... na ja, mir soll's recht sein.