verlängerte Flusstour

Schon seit vielen Jahren fahre ich im Frühling eine Biketour, die auf vielen Wanderwegen den verschiedensten Gewässern in der Umgebung folgt. Eine kleine Aufzählung der Bäche und Flüsse die passiert werden: Altbach, Glatt, Furtbach, Limmat, Aare, Surb. Damit es nicht nur eine Flachtour wird, sind der Altberg zu Beginn und die Lägern-Hochwacht gegen Ende der Tour eingeplant. Was ich auch wusste, dass es eine lange Tour geben wird, da die mir bekannte Runde mit Ausgangspunkt Dielsdorf knappe 70km auf den Tacho bringt und die Anfahrt bis nach Dielsdorf etwa 15km weit ist...

"verlängerte Flusstour" vollständig lesen

französische Masse...

Wie man sieht, ist das Rad repariert und der Michelin Mountain Extreme Reifen aufgezogen. Das alles passt erstaunlich gut in den Arrow-Hinterbau. Obwohl ich gestern nach dem Ausmessen einige Bedenken hatte, passt alles bestens. Irgendetwas stimmt also nicht. Mit der Schiebelehre habe ich den Reifen gemessen... an der breitesten Stelle sind es 5,8cm oder 2,28 inches. Nix von wegen 2,5 inches... auch wenn das auf der Reifenflanke steht... na ja, mir soll's recht sein.

Frühlingsputz

Morgen kann ich das reparierte Hinterrad des Arrow Mountainbikes beim Velohändler abholen und deshalb nutzte ich den heutigen Abend um mein Bike gründlich zu putzen und zu warten. Ich bin den ganzen Winter über gefahren und Wasser, Schnee und vor allem Salz haben vielen Teilen kräftig zugesetzt. Ausserdem wollte ich einige Verschleissteile sowie das Umwerfer-Schaltkabel wechseln..... "Frühlingsputz" vollständig lesen

Sechseläuten - egal, Hauptsache frei!

Einmal im Jahr feiert sich der Wirtschaftsadel von Zürich selbst und reitet wie vor ewigen Urzeiten in historischen Sonntagskleidern um ein Feuer herum, auf dessen Spitze ein mit Knallkörpern vollgestopfter Schneemann steht, welcher mit viel Getöse verbrannt wird und anzeigen soll, wie gut der kommende Sommer wird. Falls es wirklich jemanden genauer interessiert, hier kann man nachlesen.

Mich interessiert dieser Brauch herzlich wenig, denn ich gehöre nicht zur Wirtschaftselite und bin auch nicht Mitglied einer Zunft. Ich profitiere einfach vom lokalen Feiertag, der mir einen freien Nachmittag beschehrt. Danke...

"Sechseläuten - egal, Hauptsache frei!" vollständig lesen

Besuch beim Pizzacup

Das Wetter war einfach zu gut um nur etwas zu Hause rumzuhängen und Formel 1, Tennis und Radrennen im Fersehen anzusehen. Ich musste einfach etwas unternehmen. So entschloss ich mich, das heutige Jubiläumsrennen des Pizzacups zu besuchen. Dieses fand heute Nachmittag auf dem Zürichberg statt. 1999 bin ich selbst ein paar "Rennen" des Pizzacups mitgefahren, war jedoch immer unter den Letzten zu finden. Sympatisch ist das Ganze; etwas schräg, mit leicht alternativem Touch und wider dem tierischen Ernst..... "Besuch beim Pizzacup" vollständig lesen

Triple Hochwacht Tour

Pünktlich um 9:00 Uhr starteten Jürg und ich zu unserem Vorhaben, heute dreimal einen Hügel zu befahren, auf welchem es einen Punkt namens Hochwacht gibt. An diesen Punkten wurden in der Vor-Elektrischen Zeit jeweils Höhenfeuer gezündet um sich gegenseitig zu informieren und um vor eindringenden Feinden zu warnen. Heute sind teilweise noch Ruinen oder Grundmauern zu sehen (siehe Bild) oder man entdeckt Informationstafeln, welche auf die Bedeutung dieser Punkte hinweisen. Da sie jeweils zuoberst auf einem Hügel liegen, damit man von möglichst weit her gesehen wird, sind Hochwacht'en ideal um von Mountainbikern angefahren zu werden.... "Triple Hochwacht Tour" vollständig lesen

Bionicon-Testfahrer?

Da mein Bike ja derzeit auf der Hinterhand lahmt, hat mir mein freundlicher Radhändler gleich ein total neues Bike zur Verfügung gestellt. Es ist ein Bionicon Edison 0 mit bisher 0 Kilometer...

    

Die Technik dieses Fahrrads ist sehr interessant. Mit dem orangen Druckknopf auf Bild 3 kann man die gesamte Geometrie des Bikes verändern. Details kann man hier der Homepage entnehmen....

"Bionicon-Testfahrer?" vollständig lesen

defekte MTB-Hinterradfelge

Ganz langsam wurde der Seitenschlag im Hinterrad meines MTBs immer heftiger. Nach der Tour vom Ostermontag versuchte ich selbst, das Rad etwas zu zentrieren und war doch überrascht, wie stark sich die Felge "bog". Da ich weder über einen Zentrierständer verfüge noch wirklich gut zentrieren kann, habe ich mich heute morgen entschieden, das Rad meinem Velohändler zu bringen (den am Samstag will ich ja biken gehen). Als ich es dann abends wieder abholen wollte, zeigte mir der Mechaniker den Grund des Übels. Die Felge ist vom Ventilloch ausgehend auf jede Seite etwa 5-10cm weit eingerissen... Mist...

"defekte MTB-Hinterradfelge" vollständig lesen