schönes Wochenende

Schön, schon wieder ein verlängertes Wochenende. Leider ist der Wetterbericht ziemlich lausig... dabei hätte ich nochmals richtig viel Zeit um täglich eine längere Mountainbiketour zu fahren, denn meine Frau kommt erst am Montagabend aus den Ferien zurück. Mal sehen wie's kommt. Morgen könnte ich z.B. auch einen MTB-Lauf des Swisspowercups ganz in der Nähe besuchen.

I'm now officially ITIL-pimped

Der Tag war ziemlich stressig... Vor dem Kursbeginn um 9:00 Uhr noch ein paar Mails bearbeiten und zwei drei Dinge organisieren und dann bis Mittags um halb vier ITIL-Kurs... insgesamt haben wir in den zwei Tagen etwa 120 A4-Seiten Theorie gepaukt... und dann um 15:30 Uhr betritt der Prüfungsexperte vom TÜV Süd den Raum, teilt die Prüfungsbogen aus und erklärt die Regeln: 40 Fragen, 60 Minuten, min. 24 (oder 65%) richtige Antworten = Zertifikat.

Es hat über-geklappt! Ich hab's auf strebermässige 90% gebracht! Gut so. Dann von halb fünf bis halb sechs nochmals etwas Geschäftsmailverkehr sowie das Besprechen einiger offener Projektpunkte und dann, so gegen 18:00 Uhr blockierte mein Hirn... Fertig jetzt! Lasst uns ein Bierchen trinken gehen!    Und das taten wir dann auch... Als ich später nach Hause fuhr fiel mir plötzlich ein, dass ich meine Yoga-Lektion völlig vergessen hatte.... es ist ja Donnerstag! (4 1/2 Tage Wochen sind verwirrend)... schade drum...

Habe mich nach dem Abendessen dann wiedereinmal von der Trottelbox berieseln lassen.

Ich muss zugeben, dass ich es nicht mehr gewohnt bin, ein paar Tage intensiv etwas Neues zu lernen. Das schlaucht mich richtig.

Kurs-Prüfung

Muss jetzt noch etwas für's Geschäft lernen. Absolviere derzeit ein ITIL Foundation Basis Training und Morgen findet der erste Zertifikatstest statt. Ehrlich, es ist schon sehr lange her, seit ich das letzte Mal auf eine Prüfung gelernt habe. Ist etwas ungewohnt, doch ich möchte mir Morgen keine Blösse geben.

4 Kleinigkeiten zum heutigen Tag

(1) Montag vor einer Woche war ich im Media-Markt und habe da zwei Dinge gekauft. Ein Verbindungskabel PC zu Handy, welches nicht funktionierte und gleich am Dienstag ausgetauscht wurde. Gestern Ostermontag wollte ich nun das zweite Teil, einen USB-WirelessLAN-Adapter bei meinen Eltern installieren und zu Beginn sah es auch recht gut aus. Leider brach jeweils die Verbindung nach ein paar Minuten aus unerklärlichen Gründen ab und es half nur ein Neustart des Systems... Sch...ade. Also fahre ich heute wieder in den Media-Markt und tausche das Teil um. Und siehe da, mit einen PCI-WirelessLAN-Adapter hat es dann auch gleich geklappt. Fazit: Zwei Teile gekauft, zwei Teile umgetauscht, insgesamt dreimal in den Media-Markt gefahren. Ja, ich bin doch blöd.... "4 Kleinigkeiten zum heutigen Tag" vollständig lesen

fauler Samstag...

Also eigentlich liegt die Ursache im Gestern. Oder im heute morgen. Oder in Beidem. Wie auch immer... wir waren ja gestern an diese Geburtstagsfeier eingeladen und die war wirklich Klasse! 1A! vom Feinsten! Etwa 100 Gäste in einem Zirkuszelt, Varieté-Show mit Akrobatik, Hunden, Seelöwen und allem was so dazugehört.... Dazu sehr feines Essen, guter Wein, feine Desserts, einfach alles um die Sinne vollumfänglich zu verwöhnen. Das war wirklich sehr gelungen. Danke für die Einladung! Bis wir zuhause waren, war dann halt Mitternacht schon längst vorbei...

"fauler Samstag..." vollständig lesen

I love 4-Tage-Woche

Es ist immer etwas Schönes, wenn am Donnerstag schon Freitag ist und am Montag noch immer Sonntag. Solche Wochen liebe ich und kriege kaum genug davon.

Zudem bin ich nach einer Woche Bikeabstinenz schon ziemlich auf Entzug und kann die morgige Biketour kaum mehr erwarten. Sicher ist, dass ich mich von den Anstrengungen der italienischen Trainingswoche gut erholt habe. Bin gespannt, ob ich etwas vom Training verspüre.

Allen Bloglesern wünsche ich frohe Ostern.

einfach etwas blabla

Nachdem wir mit einem neuen, resp. ausgetauschten Verbindungskabel nun nochmals eine Stunde verdummt haben, geben wir es nun wohl endgültig auf. Das Samsung Handy meiner Frau will nun mal nicht mit einem PC kommunizieren. Die USB-Schnittstelle erkennt das Gerät nicht richtig. Da nützen auch neuste Treiber, andere PCs oder eben andere Kabel nichts... es will einfach nicht.

Ansonsten könnte ich nun noch über die Angleichung der italienischen und amerikanischen Wahlsysteme berichten.... die scheinbar so funktionieren: Zähle so lange nach, bis das Resultat deinem Wunsch entspricht... es ist nur noch peinlich und beschämend. Ein weiteres Zeugnis der Dekadenz der abendländischen, kapitalistischen Zivilisation,  auf die fast zwangsläufig  der Untergang folgen wird/muss. (Im Geschichtsunterricht in der Schule fragte ich mich, weshalb die herrschende römische Kultur die den Anderen  weit voraus war, wohl wirklich untergegangen ist. Ich konnte mir damals unter dem Bergiff der Dekadenz nichts Wirkliches vorstellen. Nun bin ich Zeitzeuge einer ähnlichen Entwicklung.... beruhigend ist Einzig, dass wir nicht wirklich wichtig sind und dass sich die Erde auch ohne (oder mit viel weniger) zivilisierte Menschen weiter drehen wird).

Tja, ich könnte jetzt ja auch über den drohenden Iran-Konflikt schreiben... (kurze Frage: wer entscheidet eigentlich, welche Nationen Atomwaffen besitzen dürfen und welche nicht?).... es beschleicht einem wirklich langsam aber sicher das mulmige Gefühl, dass sich die ruhigen, sicheren Zeiten langsam dem Ende zuneigen. In Zentraleuropa leben wir nun etwa 60 Jahre ohne Krieg und auch wenn wir uns defensiv verhalten muss leider bezweifelt werden, dass wir uns aus dem Kulturenstreit (oder ist es der Ressourcen-Streit?) raushalten können. Selbst mein pazifistisches Gedankengut verschliesst mir hier nicht vollends die Augen (und leider sind nur sehr wenige Regierungschefs wirkliche Pazifisten... die meisten sind Machtpolitiker oder etwas hart ausgedrückt: nationalistische Egoisten mit Absolutionsanspruch).

Oder, ich könnte noch etwas über's Wetter philosophieren. Meine ich das nur, oder wird das Wetter zunehmend extremer? Entweder regnet es gar nicht oder dann hört es nicht mehr auf und  wird gleich zum Hochwasser.... entweder ist es bitter kalt oder dann wird's gleich sommerlich heiss... entweder es fällt kein Schnee oder dann gleich meterweise... ich weiss es nicht. Es dünkt mich, dass es extremer wird, ich weiss es aber nicht. Vielleicht empfinde ich auch nur extremer (durch Abstumpfung nimmt man nur noch Extreme wahr)... Natürlich ist das rein zufällig... Die Abgase und Schadstoffe die wir in globo so rauslassen haben darauf keinerlei Einfluss... Ein Kyoto-Protokoll braucht man um Pausenbrote einzupacken...

... postitiv: Karfreitag scheint es etwas besseres Wetter zu geben und deshalb habe ich mich da gleich mit zwei Bikekollegen verabredet -freu-.

Ich stelle fest: Diese Themen sind irgendwie Käse, belastend und die Frage ist erlaubt, ob ich mich damit wirklich auseinander setzen soll oder, ob ich den Kopf in den Sand stecken soll und in meiner kleinen bescheidenen Welt für Friede, Freude und Eierkuchen sorgen soll....

Auch das ist wohl wieder etwas extrem betrachtet. Es bleibt also die Erkenntnis (und die sollte man auch in die Welt hinaus schreien), dass Mässigung, Bescheidenheit,  Gleichmut und ruhige Zentriertheit diejenigen Dinge sind, die uns wirklich weiterbringen. Extreme sind zu vermeiden.... und das ist extrem richtig ;-)

Ich bin doch (nicht) blöd

So zwei- dreimal im Jahr lässt es sich nicht vermeiden und auch ich betrete einen Media Markt... Nachdem ich es mir schon vor den Ferien mehrmals vorgenommen, dann aber doch immer wieder gekneift habe, wollte ich es heute -am ersten Tag nach den Ferien- gleich hinter mich bringen. Ein WLAN-Adapter für den PC meiner Eltern und ein Datenkabel für das Handy meiner Frau mussten her. Ausserdem wollte ich mal sehen, was derzeit so an Digitalkameras "fahrradtauglich" ist; sprich: klein, leicht, mit kurzen Auslösezeiten... "Ich bin doch (nicht) blöd" vollständig lesen

Sonntagnachmittag - Ferienabschluss

Draussen herrscht Dauerregen - sprich, der schweizer Frühling hat mich wieder... Ich habe das Strassenrad geputzt und sitze nun hinter dem Notebook und verfolge mit einem Auge das Radrennen Paris-Roubaix auf Eurosport.

Die richtige Gelegenheit um die letzte Woche etwas Revue passieren zu lassen und einige (voreilige) Schlüsse zu ziehen...

"Sonntagnachmittag - Ferienabschluss" vollständig lesen