Tarot 20060724

Gestern abend legte ich mir seit langem wiedereinmal die Tarot-Karten. Meine Frage war: "Wie wird sich meine berufliche Situation entwickeln?" Ich mischte lange, legte die Karten verdeckt vor mir aus und zog mit der linken Hand sieben Karten, wie von Hajo Bazhaf im "Das Arbeitsbuch zum Tarot" beschrieben. Nachfolgend gebe die entsprechende Textbeschreibung dazu wider. Ich will nichts werten... ich will es einfach mal festhalten um ev. später mal darauf zurück zu kommen.

  

Karte 1 (darum geht es): III Die Herrscherin
Im beruflichen Umfeld zeigt diese Karte, dass wir uns in einer Phase befinden, wo grosse Energien freigesetzt werden. Das heisst Kreativität für den Künstler, Schriftsteller, Musiker oder den Werbefachmann, neue, überraschende Ideen für Techniker, Ingenieure oder Designer; der Wille zu Veränderungen, Neuerungen, Wachstum und grösserer Lebendigkeit in anderen Berufszweigen. Die Herrscherin kann hier auch bedeuten, dass wir uns selbst auf veränderte Arbeitsbedingungen einstellen müssen, dass etwas Neues eintritt und uns aus der Routine reisst. Das kann ein neuer Lehrer, Vorgesetzter oder Mitarbeiter sein, oder auch eine Veränderung des Aufgabenbereiches. In manchen Fällen wird durch diese Karte der Beginn einer neuen Laufbahn oder einer neuen Position angezeigt. Auch wenn die Geburt schmerzt, ist die Veränderung, die die Herrscherin ankündigt, in aller Regel ein Gewinn.

Karte 2 (rationales Verhalten): Zwei Münzen
Sie haben die Angelegenheit bisher eher spielerisch betrachtet, ohne sich zu einer eindeutigen Vorgehensweise zu entschliessen oder Verantwortung zu übernehmen. Vielleicht waren Sie aber auch etwas gedankenlos. Wahrscheinlich zeigt Ihnen die Karte Nr. 7, dass es nun an der Zeit ist, Farbe zu bekennen.

Karte 3 (emotionales Verhalten): VI Die Liebenden
Sie haben sich Erfüllung oder die grosse Liebe versprochen. Zumindest sind Sie mit dem Herzen bei der Sache gewesen. Vielleicht haben Sie schon gespürt, dass damit für Sie eine wichtige Entscheidung verbunden ist. Karte Nr. 1 und Nr. 6 können Ihnen dazu aufschlussreiche Hinweise geben.

Karte 4 (äussere Haltung): V Der Hohepriester
Sie sind bisher würdig, respektabel und vertrauensvoll aufgetreten und haben keinen Zweifel an Ihren guten Absichten aufkommen lassen. Vielleicht war diese Haltung nur gespielt, und man hat Ihr pastorales, salbungsvolles Auftreten argwöhnisch zurückgewiesen?

Karte 5 (neue äussere Haltung): IX Der Eremit
Seien Sie glauwürdig und zeigen Sie, dass Sie in dieser Angelegenheit mit Ernst und Selbstdisziplin Ihren eigenen Weg gehen. Wenn Sie sich Ihres Weges noch nicht sicher sind, sollten Sie sich zurückziehen und die innere Einkehr suchen. Seien Sie genügsam, fasten und meditieren Sie, bis Ihre innere Stimme Ihnen die Richtung weist.

Karte 6 (neue emotionale Einstellung): Fünf Münzen
Sie nähern sich einem seelischen Tiefpunkt. Sie stehen in dieser Angelegenheit auf einem brüchigen Fundament und werden sich zumindest streckenweise schutzlos und erbärmlich fühlen. Wenn Sie dabei ein übergeordnetes Ziel verfolgen, sollten Sie sich von diesen Ansichten nicht irritieren lassen. Diese Erfahrung ist Teil eines jeden grösseren Wandlungsprozesses, an dessen Ende Sie zu neuer, grösserer innerer Freiheit gelangen.

Karte 7 (neue rationale Vorgehensweise): XIX Die Sonne
Stellen Sie Ihr Anliegen in das richtige Licht. Machen Sie sich selbst frei von Sorgen, Zweifeln und dunklen Befürchtungen. Sagen Sie vorbehaltlos "JA" zu Ihrem Vorhaben, und nichts wird Sie mehr daran hindern können, Ihr Ziel zu erreichen.