29er Gebastel

Hier noch ein Versuch eines 29er-Logos. Zudem habe ich meine Ideen zu einem 29er-Treffen Anfang April 2009 mal zu Papier gebracht. Bisher ist es noch ziemlich unstrukturiert und ich kriege wohl auch nicht alle Ideen unter. Mal schauen, wie sich das weiterentwickelt.

nochmals Arbeitsweg per Bike

Heute nutzte ich nochmals das sehr angenehme Herbstwetter, da für Donnerstag eine deutliche Verschlechterung angesagt ist. Und wirklich. Am Morgen noch mit Knielingen und Jacke, abends dann aber nochmals, wie gestern, in kurzer Hose und kurzem Shirt. Die Temperatur lag wieder bei angenehmen 18, 19° Grad. Schön, besonders für Mitte Oktober.

Am kommenden Wochenende werden wir Matthias in München besuchen und auf die schönen Singletrails entlang der Isar freue ich mich schon jetzt.... ich suche mal nach "Isar". Ah ja, hier. Was!?, das ist schon über zwei Jahre her? Unglaublich, wie die Zeit vergeht. Ich dachte wirklich, das sei Frühling letzten Jahres gewesen. Aber NEIN, mein elektronisches Gedächtnis irrt sich nicht... Umso mehr ist es also wiedereinmal Zeit für einen solchen Besuch.

Schweizer Bevölkerungsstatistik

Im heutigen Tagesanzeiger gelesen. Eine Meldung von AP. Will ich einfach als Zeitdokument speichern. Unkommentiert und wertfrei.

Zum ersten Mal hat die Zahl der in der Schweiz wohnhaften Personen aus der EU und der Efta die Millionengrenze überschritten. Am grössten war die Zuwanderung aus Deutschland, wie das Bundesamt für Migration gestern mitteilte. Ende August lebten rund 224'000 Deutsche in der Schweiz, über 36'000 mehr als noch vor Jahresfrist.. Am zweitgrössten war die Zuwachsrate bei Staatsangehörigen aus Portugal mit einem Plus von rund 14'000 Personen, gefolgt von denjenigen aus Frankreich, Grossbrittanien und Österreich.

Am 31 August lebten rund 1,6 Millionen Ausländer in der Schweiz. Innert Jahresfrist stieg die Zahl um 0,7 Prozent. Der Anteil der Ausländer an der Gesamtbevölkerung machte damit 21,3 Prozent aus. Die Zunahme ist insbesondere auf Personen aus der EU- und der Efta-Staaten zurückzuführen. Deren Zahl erhöhte sich innerhalb eines Jahres um 7,9 Prozent auf 1'007'017 Personen. Die Zahl der Ausländer aus Nicht-EU-Staaten nahm nur um 0,5 Prozent zu. Der grösste Rückgang wurde bei Staatsangehörigen aus Serbien verzeichnet, gefolgt von Bosnien-Herzegovina, Kroatien, Sri Lanka und der Türkei.

Gemäss diesem Bericht lebten per Ende August 2008 insgesamt 7,5 Millionen Menschen in der Schweiz.

Fotoabend

Als es am Nachmittag immer sonniger wurde, habe ich schon mal verstohlen aus dem Bürofenster geguckt und mich auf die Bike-Heimfahrt-mit-Umweg gefreut. Bis ich dann jedoch soweit war, war es schon kurz vor 18:00 Uhr und ich auch schon etwas müde. Nein, nichts wirklich Anstrengendes, ich will nur noch etwas den Feierabend geniessen und das eine oder andere schöne Foto schiessen. Es war angenehm warm, nahe 20° Grad. Ein wirklich schöner Herbstabend.

Ich fuhr dabei um den Flughafen Kloten. Für ein erstes Foto drapierte ich das KISH parallel zur Startbahn. Ein paar hundert Meter weiter dann direkt "center line" unter dem Abflug. Ich hätte die Flugzeuge gerne grösser draufgekriegt, doch dann wäre ja das KISH nicht mehr vollständig drauf. Und das geht ja gar nicht. :-)

Später kam ich dann an der Landepiste vorbei. Wie man sieht, war es schon einiges dunkler. Ich weiss nicht genau wie tief da die Flugzeuge sind, doch sie sind wirklich unmittelbar vor der Landung. Nachdem die Maschinen vorbei sind, entstehen zeitweise Luftverwirbelungen, die man hören kann. Es ist ein sausen und zischen. Das finde ich immer wieder beeindruckend.

Auf dem Heimweg wurde es dann immer dunkler und der Mond stand gut sichtbar am Horizont. Vollmond? Ja, die heutige Nacht ist eine Vollmondnacht. Schön. Ich versuchte das zu fotografieren, was mir aber überhaupt nicht gelang. Ich hatte das Gefühl, der Mond sei gross, klar und deutlich zu sehen, doch auf den Fotos bleibt eigentlich nur ein heller Fleck.  Rechts versuchte ich explizit auf dem Mond zu fokusieren. Als ich dann am PC das Bild ansah bemerkte ich, dass die Bildschärfe jedoch voll auf dem Rahmen liegt. Und da ist das Bild so scharf, dass man sogar den Rost an den Schaltzügen erkennt. Zwar daneben und doch nicht schlecht.

Zuhause rundete ich meinen Fotoabend dann noch mit diesem Bild ab. Dazu fällt mir ein: ENERGIE, Pasta, Kohlenhydrate, Vorrat, echter Genuss, Italien, mediterran, Lebensfreude. Natürlich gab es zum Abendessen dann gleich eine erste, leckere Portion. Genau die richtige Abrundung, für einen schönen Abend.

weitere 29er Spielereien

Wie am letzten Dienstag angesprochen,  beschäftige ich mich gedanklich mit der Organisation eines 29er Biketreffens. Dazu soll irgend ein Logo her. Etwas, was man als Aufkleber verwenden, oder auf T-Shirts drucken  könnte. In Powerpoint habe ich mal zwei Entwürfe gemacht. Links mit den drei Landesflaggen, weil je ein Event in Deutschland, der Schweiz und Österreich stattfinden soll. Rechts ziemlich abgespeckt und auf 29er reduziert. Man könnte  auch z.B. mit provokativen Slogans arbeiten. z.B. "bigger is better" oder "do you want 3 extra inches? - 29er MTBs"  oder "push-up your experience". Ja, ja, ich weiss: Alles ziemlich  ziemlich englisch und mit nicht sehr viel  Niveau.. Na ja, dran bleiben. Der Idee-Entwicklungsprozess steht ja erst am Anfang.

29er Spielerei

Heute war wiedereinmal Bike-putzen angesagt. Das KISH wie auch das INTENSE standen ziemlich dreckig in der Garage und ein gemütlicher Sonntag hält meist genügend Zeit bereit um zwei Fahrräder zu putzen und fahrbereit zu machen.

Weil ich nach dem putzen meine Bikes auch gerne fotografiere, habe ich folgende Vergleichsbilder gemacht:

Bei genauem Hinsehen entdeckt man, dass das KISH etwas flachere Winkel hat als das INTENSE.  Weil beide Bikes auf meine Körpermasse abgestimmt sind, gibt es ansonsten gar nicht viele Unterschiede.

Herbst-Kyburg-Loop

Als um 09:30 Uhr Jürg und Geri bei mir eintrafen, lag noch dichter Hochnebel über dem Land und ich war eher skeptisch, dass wir heute noch die Sonne sehen. Dabei hatte ich mich aber gründlich getäuscht, denn bereits kurz nach dem Mittag setzte sich die Sonne immer mehr durch und der Hochnebel löste sich weitgehend auf. Dadurch wurde es am Nachmittag noch richtig schön und mit fast 20° Grad auch angenehm warm. Ein herrlicher Herbsttag also.

Wenn man oben Links im Suchfeld Kyburg-Loop eingibt wird klar, dass wir diese Runde schon öfters gefahren sind. Es ist eine wirklich schöne Trainingstour mit allem, was Spass macht. Heute haben wir so zu Spass sogar 3x ein Halt in einem Restaurant eingelegt. ;-) Man muss ja nicht immer so hetzen. ;-) Schön war's, wirklich. Der Tacho sagt: 55 km., 3:26 Std., 1'210 Hm.

Herbstfarben

Ich war lange mit Hausaufgaben beschäftigt, dann musste ich einkaufen und bis ich endlich auf's Bike kam, war es schon halb vier Uhr nachmittags. Der Hochnebel hat sich heute bei uns fast nicht verzogen. Noch immer war es mehr milchig als blau, doch mit etwa 18°Grad wirklich angenehm warm. Ich entschied mich für's KISH und eine Strassentour nach Winterthur, weil ich da noch etwas zu erledigen hatte.

Wenn man durch die Wälder fährt und der Wind in die Bäume bläst, dann schneit es förmlich Blätter. Nun beginnt das Laub zu fallen. Die Farben verändern sich nun von sattem Grün in warme Rot- und Brauntöne. Orange, Ocker, starke, warme Farben, die später am Boden mit scharz und farblos den Zyklus beenden. Leider lassen sich solche Herbststimmungen nicht wirklich auf Fotos zeigen. Auf den Bildern wirkt es immer viel flacher und kontrastärmer. Es fehlt das warme Sonnenlicht, welches das Auge scheinbar anders wahrnimmt, als der Computer meiner Digitalcamera. Der Tacho sagt: 27 km., 1:26 Std., 420 Hm.

29er Event im 2009

A propos gestriger online-Beitrag:

Habe vorhin im Internet Bike Community Forum folgenden Beitrag verfasst  (#39):

Ich stelle mir etwas Kreativeres als "ein Rennen" vor, ohne jedoch schon eine genaue Vorstellung davon zu haben.

Hier ein paar unausgegorene Ideen meinerseits:

29er PUSH-UP 2009

3 Länder
3 Events
3 Bikejahreszeiten (Frühling, Sommer, Herbst)
3 Gemeinsamkeiten (29er MTBs, Internet, deutsche Sprache)
3er Teams?

Events sollen nicht nur "ein Rennen" sein. z.B. 3-teilig
1.) Show your 29er! -> Bikes aufstellen. Gegenseitig benoten. Punkte gemäss Rangliste.
2.) Trailriding. Best local trails. (Wertung?)
3.) Special (Ähm... Ideen? 26er Laufrad-Weitwurf?) ;-)

Eine Gesamtwertung über alle 3 Events.
Zusatzpunkte für Teilnahme im Ausland.
Zusatzpunkte für Singlespeeder.

Spass soll im Vordergrund stehen.
Sportliche Leistung ja, doch "der besttrainierte Racer" soll nicht zwangsläufig gewinnen.

ellen_muenchen organisiert den deutschen Event (Region München, Süddeutschland)
ich organisiere den schweizer Event (Region Zürich, Nordschweiz)
??? organisiert den österreichischen Event (bevorzugte Region: östlich)

Der 29er PUSH-UP Champion 2009 erhält einen symbolischen Preis.
z.B. 29 Flaschen Bier

Die ganze Kommunikation wird über dieses Forum abgehalten. Ausschreibungen, Fotos, Ranglisten, etc. pp. (auch um das 29er Thema immer wieder in die Liste  "Neue Beiträge" zu bringen).

So etwas in der Art kann ich mir vorstellen.

Wichtig scheint mir, frühzeitig die 3 Termine festzulegen. D + CH könnten wir bereits bestimmen (Frühling, Sommer). Sobald wir jemanden für den Event in Österreich gefunden haben, kann auch der Termin gesetzt werden.

Das Ganze wird vermutlich ziemlich familiär ablaufen. Ich denke, dass wir zu Beginn nicht viel mehr als 10 29er sein werden. Mehr wie 50 Biker wird wohl kein Anlass sehen (grössere Anlässe möchte ich auch nicht organisieren).

Wir haben für 2009 noch genügend Vorlaufzeit. Also lieber noch etwas den Kopf schräg halten und zwei-, dreimal Nachdenken.


Soweit mein derzeitiger Input.

Abendrot

Heute abend bin ich mit Jürg gemütlich von der Arbeit nach Hause gefahren. Diese schöne Abendstimmung war dann doch noch ein Bild wert.