In Erinnerungen schwelgen

Diesen Monat schrieb ich nur sehr wenige Blogeinträge. Meist war ich abends zu müde und wenn ich mich dann doch noch vor den PC setzte, klickte ich immer wieder die Blogeinträge von "Vor 1 Jahr" durch. Ja, das war eine sehr schöne Reise durch Italien...

Meist verklärt die Erinnerung die Erlebnisse der Vergangenheit noch etwas. Die schweren Momente vergisst man schneller und einfacher als die schönen Augenblicke. Diese graben sich (zum Glück) tiefer ins Gedächtnis ein. Auch diesen Juli bin ich sehr viel in Radkleidung unterwegs... Doch ich lerne keine neue Gegend kennen, sondern fahre mit meiner Rikscha fast täglich durch Zürich. Das hat auch etwas und doch ist es etwas ganz anderes. Während ich vor einem Jahr sorgenlos durch fremde Lande reiste und Genuss und Erfahrung im Vordergrund stand, versuche ich nun mit meinem Tun Geld zu verdienen. Das sind schon zwei ganz verschiedene paar Schuhe...

Ich bin noch immer sehr dankbar hinsichtlich meiner Italien-Sommerreise 2011 und die Blogeinträge von damals lassen mich vieles quasi nocheinmal erleben. Das gibt Kraft. Danke!