konkretisieren

In den letzten Tagen arbeitete ich die Ideen zu der angedachten Winter-Fahrradtour etwas aus. Als erstes verkürzte ich das Zeitfenster auf maximal 6 Wochen, Start am Montag, 16. Januar und Rückkehr am Sonntag, 26. Februar. Irgendwie traue ich mich nicht länger, da bisher meine Rikschasaison jeweils am 1. März startete. Da 2016 nicht gerade rosig war, wollte ich mir 2017 nicht noch erlauben, später loszulegen.

6 Wochen ist eine schön lange Zeit und man kann bestimmt einiges erleben. Klar war somit aber auch, dass ich meine angedachte Strecke ändern und kürzen muss. Dabei habe ich etwas hin und her überlegt und mich dann entschieden, den Ostee-Radweg, Rügen, Usedom und auch Berlin wegzulassen. Dabei dachte ich, dass dies mitten im Winter einfach wenig attraktiv ist und zudem auch die Gefahr besteht, dass man tagelang starken Winden ausgesetzt ist. Ich will unbedingt nordwärts bis nach Hamburg und danach ist eigentlich Leipzig (mit Besuch bei Freunden) ein weiterer Fixpunkt. Es bot sich daher an, von Hamburg her der Elbe flussaufwärts zu folgen. Ich suchte mir entsprechende GPS-Tracks im Internet zusammen und nun sieht der Übersichtsplan so aus:

Das sind nun gesamthaft etwa 3'200 Kilometer. Immernoch: sportlich! Es ist auch schwierig wirklich abschätzen zu können, wie viele Kilometer im Schnitt pro Tag drinliegen. Im Januar ist es z.B. in Hamburg nur etwa 7 Stunden hell. Wenn dazu schwierige Streckenbedingungen herrschen (im schlechtesten Fall "Schneefall auf bereits verschneiten Untergrund"), dann dürften schon mehr als 50 Kilometer pro Tag eine echte Herausforderung sein. Ich habe da einfach keine Erfahrungswerte und muss deshalb flexibel bleiben.

Derzeit bin ich an einer Packliste und an einer Liste von Dingen, die ich vorab noch kaufen will. Klar, das meiste ist schon vorhanden und doch zeigt sich auch hier, dass man für eine Winter-Radreise noch ein paar Dinge zusätzlich benötigt.

Natürlich macht Ferienplanung Spass. Wer kennt das nicht? In Gedanken ist man schon etwas im Urlaub und das ist ganz einfach schön...