Velospazieren

Gestern regnete es fast den ganzen Tag und deshalb blieb ich zu Hause. Heute morgen war es dann noch stark wolkenverhangen, doch der Wetterbericht sagte eine allmähliche Wetterbesserung voraus. Genau richtig um einen Sonntagsspaziergang zu unternehmen. Noch schöner natürlich eine gemütliche Velorunde ohne klares Ziel...

Kurz nach dem Mittag stieg ich aufs KISH und machte mich auf in Richtung Flughafen. Ich hatte noch eine kurze Besorgung auf dem Plan und auch so ist "rund um den Flughafen" eine meiner bevorzugten Flanierstrecken. Da gibt es immer etwas zu sehen und ein Kaffeehalt am Pistenende bietet sich auch an. Besonders war heute das Spiel der Wolken am Himmel. Bei viel Wind zeigten sich immer andere Formen in immer unterschiedlichen grau-Variationen.

Weil alles so rund und stimmig war, verlängerte ich die Ausfahrt noch etwas und suchte mir einen schönen Aussichtpunkt. An einem Waldrand, westwärts ausgerichtet, mit Blick über die hüglige Landschaft. Der Frühling zeigt sich nun immer stärker. Erster Bärlauch ist am Waldrand zu sehen, zunehmend verdrängt junges grün das verlebte braun. Nur etwas sitzen und schauen... schön... ja, hier ist es einfach sehr sehr schön...