Weihnachtsbeleuchtung gucken

Heute hatte ich ein Gespräch mit einem der Werbepartner 2013. In erster Linie wollte ich mich für den Auftrag in diesem Jahr bedanken und als kleines Dankeschön hatte ich auch eine schöne Flasche Wein dabei. Ich wusste, dass die Stimmung gut sein wird und dass es auch berechtigte Hoffnung auf ein neues Werbeengagement für 2014 gibt. Und nach dem Treffen kann ich sagen, dass sich diese Hoffnung aller Voraussicht nach auch erfüllen wird. 

Abends war ich dann für eine Weihnachtsbeleuchtung-Rundfahrt gebucht. Interessant dabei war, dass ich von jemandem gebucht wurde, den ich bisher nur aus einem Mountainbike-Internetforum kannte. Seine Frau hatte heute Geburtstag und vor dem Nachtessen wollten die zwei die Weihnachtsbeleuchtung in Zürich ansehen und sich bei einem Glühweinhalt in Festtagsstimmung bringen. Das hat dann auch wunderbar geklappt. Beide hatten an der Fahrt viel Freude und wir haben uns auch menschlich wirklich gut verstanden. So ist es immer am Schönsten. Etwas plakativ ausgedrückt kann man sagen: Man trifft sich als Fremde und verabschiedet sich als Freunde.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.