weitere LED-Basteleien

Um 11 Uhr war ich für die erste Hochzeitsfahrt 2014 gebucht. Danach war nichts, bis um 18 Uhr zwei weitere Termine auf dem Programm standen. Dazwischen hatte ich also noch ziemlich viel freie Zeit...

Gestern habe ich nochmals zwei Sets LED-Beleuchtung gekauft. Der erste Versuch hat uns irgendwie angefixt ;-). An meiner eigenen Rikscha wollte ich jedoch nicht so viel Bling-Bling wie an der Test-Rikscha. Am liebsten hätte ich das Dach aussen eingefasst, doch da sind ja hinten und vorne Dachleisten montiert und da bleibt weder oben noch unten etwas freier Platz. Dann kam ich auf die Idee, den LED-Streifen innen rund ums Dach aufzukleben. So ist der Streifen auch gut geschützt. 

Bis dann der Streifen am richtigen Ort montiert ist und das Steuergerät mit den nötigen Kabeln auch noch sauber verlegt sind, gehen dann schon mal 2 Std. ins Land.

Abends vor 18:00 Uhr machte ich dann das obige Foto. Anzumerken ist, dass ich die Beleuchtung schon sehr, sehr hell fand. Abgebildet ist die Farbe blau auf der schwächsten Stufe. Rot geht auch noch, doch weiss, gelb und grün sind schon arg hell. Die Farbwechselprogramme, die das Steuergerät auch noch hergibt, kann man leider nicht dimmen. Die brennen immer volle Kanne. Da kommt man sich dann vor wie in der Disco... ;-)

Wie auch immer... Zu den zwei noch anstehenden Fahrten fuhr ich jeweils mit eingeschalteter Beleuchtung vor und fragte dann die Fahrgäste, ob ich sie während der Fahrt ausschalten soll. Beides mal war darauf die Antwort: "Nein, sieht doch toll aus!" O.k. Ziel erreicht!

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.