Tag 29 - Sightseeing & Wellness


Gut ausgeschlafen machte ich mich auf den Weg in eine Bäckerei um erstens zu frühstücken und zweitens festzulegen, was ich heute in etwa so sehen und machen wollte. Den Stadtplan mit den Sehenswürdigkeiten fand ich ziemlich übersichtlich und deshalb entschied ich mich heute ausschliesslich zu Fuss unterwegs zu sein.
Das Wetter war prächtig. Sonnenschein, blauer Himmel, nur wenig Wind und die Temperatur lag gerade so um Null Grad.


In Magdeburg ist Otto von Guericke das grosse Thema. Otto hier, Otto da, überall wird irgendein Bezug zu diesem Otto von Guericke hergestellt. Gleich neben dem Rathaus sieht man dann auch ein Denkmal mit Otto von Guericke. Ich gebe es zu: Ich hatte keine Ahnung, wer das sein soll und bei einer nächsten Kaffeepause kontaktierte ich Wikipedia und macht mich schlau. O.K. wieder etwas gelernt. (Beim Namen Otto denke ich immer an den Komiker Otto Walkes obwohl ich genau weiss, dass dieser ja aus Ostfriesland kommt).


Auf der gestrigen Anfahrt bin ich an einem komischen Turm vorbeigekommen und konnte nicht recht einordnen um was es sich dabei handelt. Auf dem Stadtplan ist dann zu lesen, dass dies der Millennium Tower im Elbauenpark ist. O.K. Heute hatte ich Zeit und deshalb wollte ich mir das genauer ansehen. Nach einem halbstündigen Fussmarsch stehe ich aber vor geschlossenen Türen. Der Elbauenpark ist nur von April bis Oktober geöffnet. Schade, dann halt nicht.


Auf dem Weg dahin bin ich an «NEMO Bade-, Sauna- & Fitnesswelt Magdeburg» vorbeigekommen. Klingt gut. Ich habe Zeit, das mache ich. Ich löse ein 3-Std.-Ticket und lümmle die nächsten Stunden zwischen Dampfbad, Sauna, Whirlpool und Schwimmbad hin und her. Genau so musse ein Ruhetag sein! Auf dem Rückweg zum Hotel wollte ich noch ein paar Kleinigkeiten einkaufen und in einem dieser grossen Einkaufszentren entschloss ich mich ganz spontan, mir noch die Haare schneiden zu lassen. So hatte ich also heute das volle Wellness-Programm.


Noch etwas möchte ich zu Magdeburg anmerken: Ich habe noch nie so viele Skulpuren und Kunstwerke im öffentlichen Raum gesehen wie hier. Das finde ich ganz wunderbar. Es gibt immer wieder neue Figuren und Objekte zu besichtigen. Ich finde, das erhöht die Lebensqualität und ist auch ein Zeichen von Bildung und Geschmack.


Nun muss ich noch die kommenden Tage planen, die nächsten Hotels buchen und den Schluss meiner Winterreise festlegen. Der Wetterbericht ist gut, ich bin gut erholt, es steht einem tollen Finale also nichts im Weg!


Hier noch der Link zum ersten Foto des Tages.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.