armer Tiger...

frisch operiert
Unser Kater "Tiger" musste heute schon wieder operiert werden... Anfang Dezember hatte er einen Abszess an der linken Backe der geöffnet und desinfisziert werden musste,   am 14. Dezember hatte er eine offene Wunde links am Bauch die genäht wurde und heute musste er bereits wieder unter's Messer. Seit zwei, drei Tagen liess er sich nicht mehr gerne streicheln, was doch an sich schon verdächtig ist. Gestern abend hat ihn dann meine Frau einer Leibesvisitation unterzogen und stellte dabei eine Art Geschwulst auf dem Rücken fest. Immer wenn man ihn da anfasst, miaute er jammernd. Die Diagnose war vom Arzt dann schnell gemacht: Abszess durch einen entzündete Verletzung. Nein! Nicht schon wieder...

Er wurde gleich operiert und nun sieht mal, wie traurig er jetzt aussieht... er tut uns unglaublich leid... Es wurde eine Art Wundwasser-Drainage gelegt, welche dann Anfang nächster Woche entfernt werden muss. Aber die Rasur.... argh... das braucht bestimmt ein halbes Jahr, bis der Pelz wieder zugewachsen ist. Und das im Winter.

Die Natur ist schon brutal: Unser Tigi ist ein kleinwüchsiger Kater, der scheinbar von den anderen Katern der Umgebung immer wieder Prügel bezieht. (Das ist halt heute in Schweizer Einfamilienhaus-Quartieren zunehmend so: Immer weniger Kinder, dafür immer mehr Katzen). Es scheint sich diesen Kämpfen zwar zu stellen, zieht aber des öfternen den Kürzeren...

Ich muss ihm mal die Ghandi-Strategie beibringen! Gewaltlosigkeit! Ob er es verstehen wird?

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

coffee am :

die arme miezi. gute besserung
Antwort

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.