doch dickere Beine?

Heute wollte ich das 20er Kettenblatt an die Kurbel des INTENSE schrauben. Das heisst ich wollte nicht nur, ich machte es auch. An und für sich war das kein Problem. Die Beschreibung von Napfgeist und auch die beiliegende Montageanleitung waren ja soweit klar.

Als ich die Kurbel wieder montierte und die Kette auflegte stellte ich dann fest, dass sich die Kurbel nur sehr schwer drehen liess. Woran das wohl liegt? Bald schon sah ich des Pudels Kern. Die Schrauben des Kettenblatts scheuerten am oberen Befestigungsbolzen der Hinterradfederung. Mist! Ich demontierte die Kurbel wieder und verglich die Dicke der Kettenblätter und der Befestigungsschrauben. Tja, da lässt sich wohl nicht viel machen. Die Schrauben brauchen etwas Abstand vom Kettenblatt, weil sonst die Kette auf den Schrauben aufsteht und der Schraubenkopf ist mit knapp 2mm auch nicht wirklich hoch. Tja... "sagen Sie einen Satz mit X:" Das war wohl nix!

Ich könnte nun den Befestigungsbolzen etwas abfeilen... Nein, das lasse ich dann doch lieber sein. Selbst wenn das klappen sollte, folgt wohl als nächstes Problem, die sehr tiefliegende Kettenstrebe. Mit einem 20er Kettenblatt streift die Kette unten fast an der Strebe. Auch nicht wirklich toll. Es heisst nun also doch mehr Training und dadurch mehr Saft in die Beine kriegen, damit ich 22x34 als kleinste Übersetzung fahren kann.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.