Bike Marathon Termine 2006

Unser Squashabend musste wegen diverser Terminkonflikte auf heute Montag vorverschoben werden und nach dem squashspielen waren wir bei Pia und Christian (und Alina) zum Pastaessen eingeladen. Das war echt lecker! Vielen Dank nochmals an dieser Stelle. Da das Bikejahr noch so neu und unverbraucht vor uns liegt, diskutierten wir die verschiedenen Anlässe und "was man noch so machen könnte". Christian fährt schon seit ein paar Jahren die meisten Bike-Marathons der Schweiz und hat sich auch für dieses Jahr schon wieder an fünf oder sechs Top-Events angemeldet. Das hat mich dazu motiviert, mal die wichtigsten Termine rauszuschreiben, damit ich diese später jederzeit nachschlagen kann... "Bike Marathon Termine 2006" vollständig lesen

kleiner Radausflug

Da ich heute wieder schmerzfrei aufstehen konnte, kribbelte es mich natürlich ganz gewaltig als ich sah, dass die Sonne durchzudrücken begann und sich dadurch die Temperaturen vermutlich sogar etwas über Null trauten. Ich bin nun seit fast einer Woche nicht mehr im Sattel gesessen. Ob es wohl klug ist, eine Radtour zu unternehmen, nachdem ich die letzten Tage einen auf "alter Mann" gemacht hatte? Vermutlich nicht... doch man muss ja nicht alles immer so genau hinterfragen ... also: Dackelblick aufsetzen und die Frau fragen: "Liebste, würde es Dir etwas ausmachen, wenn ich eine kurze Bikerunde machen würde? Nur so zum testen ob mit meiner Hüfte wieder alles in Ordnung ist... ich muss einfach etwas an die frische Luft". Sie: "Na wenn Du meinst." Ja! Also rasch umgezogen und ab nach Draussen. Eine Runde um den Flughafen Zürich ist für so ein Unterfangen immer gut. Lockere 30km, fast alles flach. Schön war's. Danke. Der Tacho sagt: 32km, 1:20 Std, 270 Hm

4er Reihe (oder: Stöckchen)

Der Aargauer, welcher unterwegs ist, hat eins dieser Stöckchen an mich weitergereicht. Diese "Fragebogen zur Selbstbeschreibung" durchgeistert derzeit viele Schweizer Blogs. Und ehrlich... ich bin nicht Fan solcher "Kettenbriefe" oder "Schneeballaktionen", doch will ich auch nicht gleich als Spassbremse dastehen. Also: nicht lange lamentieren, sondern machen. "4er Reihe (oder: Stöckchen)" vollständig lesen

neue Kategorien: Top + Flop

Da ich dieses Blog als ein langfristiges Projekt ansehe, habe ich heute zwei neue Kategorien geschaffen. und sollen nur sehr wenig vergeben werden. Retrospektiv, quasi als Monats-Oskar und -... (wie heisst jetzt der Anti-Oskar schon wieder? Himbeere?) -Tiefpunkt. Das soll mir dann z.B. Ende des Jahres ermöglichen, die zwölf Höhepunkte zusammengefasst zu lesen. Ich will mich jetzt nicht darauf festlegen, ob es jeden Monat genau 1 solches Ereignis geben soll oder mehrere. Mal sehen. Werde gerade mal die Preise für Dezember 05 und Januar 06 vergeben. Und das Ganze ist (wie alles in meinem Blog) sehr persönlich und nicht objektiv...

Mozilla Firefox

Habe vorhin Mozilla Firefox 1.5.0.1 installiert und versuche nun mal ohne Internet Exlporer zu surfen. Da ich bisher noch nie einen anderen Browser als IE verwendete, muss ich mich erst mal etwas zurechtfinden damit.

Weshalb ich wechselte? Auf vielen Blogseiten wird man als IE-Benutzer angepöbelt und einiges kriegt man nicht richtig angezeigt. Zudem liest man oft, dass Firefox schlicht "der bessere" Browser sei. Hinzu kommt, dass im Serendipity-Forum oft von Firefox-Erweiterungen gesprochen wird, die einem das Arbeiten am Blog (und dessen Design) vereinfachen soll. Und letztendlich ist es halt einfach hipp, Open Source einzusetzen und nicht Mainstream-Microsoft.

es geht aufwärts...

Zum Glück! Habe mir gestern schon ziemlich Sorgen gemacht... wie sagt ein alter Schüttelreim: "schmieren und salben hilft allenthalben". Stimmt. Gestern abend und heute zweimal Perskindol einmassieren hat schon etwas gebracht. Die Schmerzen haben schon ziemlich nachgelassen, sind aber schon noch präsent. Realistisch betrachtet wird dieses Wochenende nix mit radfahren. Richtig auskurieren ist jetzt wichtig. Und wie gestern beschrieben, sind die Temperaturen meist so um Null und die Feinstaubkonzentration ist auch noch weit über dem Grenzwert. So gesehen vepasse ich nichts. Werde morgen vermutlich mal beide Räder putzen.

die Leiden eines ü40

Na ja, es ist kein Geheimnis.. ich bin über vierzig. Die Halbwertszeit meines Körpers ist erreicht und von nun an geht's bergab...

Vorgestern (ja selbst gestern) ging es mir noch prächtig und heute, kann ich kaum mehr richtig gehen. Ich bin mitten in der letzten Nacht aufgewacht und verspürte heftige Schmerzen in der linken Hüfte. Sowas hatte ich noch nie. Ich drehte mich nach rechts und hoffte ganz einfach , dass es bis zum Aufstehen wieder verschwunden sein wird. Hoffte... Das Ergebnis war jedoch anders; schlimmer. Es fühlt sich an, als ob ich eine entzündete Gelenkpfanne oder Oberschenkelkugel habe... sehr unangenehm das Ganze. Habe dann am Morgen gleich reichlich Perskindol eingeschmiert, doch wirklich geholfen hat es nicht. Im Laufe des Nachmittags musste ich einsehen, dass ich nicht in der Lage bin, an der allwöchentlichen Yoga-Lektion teilzunehmen; also abmelden...

"die Leiden eines ü40" vollständig lesen

Ich jetzt auch: Feedburner + Rojo

So ist es halt ... Früher oder später kommt man als Blogger nicht um das Thema Syndication  herum. Glücklicherweise bin ich beim Recherchieren auf Peter's Webmaster Blog gestossen, wo ein superguter Eintrag genau dieses Thema behandelt. Feedburner ist ein "Vereinheitlicher von RSS- und ATOM-Feeds"  und Rojo ist ein internetbasierender RSS-Reader (hat den Vorteil, dass man auch mal im Geschäft einen kuzen Blick reinwerfen kann). Natürlich musste ich dann noch einige kleine Anpassungen an meinem Blog machen, doch mit Hilfe des Serendipity-Support-Forums konnte ich auch diese Hürden nehmen.

Ah ja, noch zum Bild: Man sieht, wie mir !Nachbars!-Katze beim bloggen behilflich ist.

nur kurz... zum Monatsende

War anstrengend, der heutige Squashabend. Bin müde.

Der Januar geht heute zu Ende und die erste Teilbilanz sieht schon fast zu gut aus.

670km auf dem Rad gefahren, meist bei Minustemperaturen... unheimlich... Da hoffe ich, dass es mir dann im Frühing nicht plötzlich zum Hals raushängt.

Dieser Blog hat jeden Tag einen Eintrag gesehen. Auch über-erfüllt. Zugegeben, es gab nicht nur gute Beiträge... doch es gibt ja auch nicht nur gute Tage.

Bin also mit mir und meiner Welt zufrieden. Schön. Ich hoffe und wünsche, dass es  möglichst vielen Menschen so gut geht wie mir. In Dankbarkeit und Demut.