Serendipity Version 1.0 - Vorbereitungen

Seit dem 15. Juni ist eine neue Version der Serendipity-Blogsoftware erhältlich und natürlich möchte ich meinen Blog so aktuell wie möglich halten, weshalb ich mich heute Abend etwas mit MySQL-Backup und Blog-Update befasst habe. Mein Blog umfasst mittlerweile über 200 Beiträge und da möchte ich keine kapitalen Fehler begehen und im schlimmsten Fall Daten verlieren oder die Datenbank zerschiessen. Deshalb installierte ich phpMyAdmin auf meinem Webserver und backupte mal die Datenbank. Nun muss ich noch herausfinden, welche Dateien ich aus Serendipity V 0.9.1 verändert habe, damit ich diese noch schützen kann um sie später wieder einzuspielen. Ich gehe dabei äusserst vorsichtig vor und versuche mich nicht zu beeilen. Irgendwann in nächster Zeit spiele ich dann die neue Version auf. Davon werde ich bestimmt wieder berichten.

Rückblick auf Monat Mai

Habe so rein blogtechnisch den Monat Mai noch aufgearbeitet. Die Kilometertabellen sind aktualisiert und   und   wurden auch bestimmt. Im Vergleich zum letzten Jahr war der Mai der erste Monat, in welchem ich dieses Jahr weniger Velokilometer gemacht habe, als im Vorjahr. Das liegt vermutlich am bescheidenen Wetter welches diesen Mai charakterisierte. Ist aber nicht weiter schlimm, denn im Ganzjahresvergleich habe ich noch ziemlich Vorsprung ;-) .

neue Kategorie "Projekt 07"

Die letzten zwei Stunden bastelte ich an einem geschützten Bereich in meinen Blog. Ich möchte ein Thema aufgreifen und weiterentwickeln, welches nicht für die ganz breite Masse gedacht ist und wo ich noch irgendwie die Kontrolle darüber, wer das nun lesen darf und wer nicht, in den Händen halten will.  Soviel sei verraten: Projekt 07 befasst sich mit einer (oder mehreren) Geschäftsideen. Wer mir Vertraulichkeit verspricht und wen ich schon etwas kenne, der/die kann bei mir ein Login anfordern. Dadurch werden die Beiträge dieser Kategorie  sichtbar und die eingeloggten Personen können dort dann auch Kommentare abgeben oder eigene Beiträge beisteuern. Mal sehen, was daraus wird.

neuer Link zu Jill's Blog

Seit Wochen lese ich fast täglich Jill's Blog "Up in Alaska". Jill ist eine bikende Journalistin die in Homer Alaska lebt. Sie fotografiert super und ihr Englisch ist vom Feinsten. Da kann ich viel lernen. Ausserdem bereitet sich Jill auf ein 24 Stunden Mountainbikerennen vor, was auch recht interessant ist. Wer ebenfalls an solchen Stories interessiert ist, erreicht Jill's Blog unter folgendem Banner .

Monatsabschluss

Es ist Zeit um den Monat April 2006 abzuschliessen und ad acta zu legen. Zeit also, die Biketabellen zu aktualisieren und über die Tops und Flops nachzudenken. Die Biketabelle für den Monat April ist einfach irrsinnig.... 1'439 Kilometer in 30 Tagen... der volle Wahnsinn!

Die Wahl von Top und Flop gestaltet sich wieder einmal schwierig.... Zum TOP-Beitrag erküre ich die Rennradtour von Riccione über Rimini, Passo del Grillo nach San Marino als Höhepunkt. Und als FLOP?..... (ich mag keine Flops....) vielleicht  die defekte Hinterradfelge?... überleg... nein, da gibt es doch noch etwas Blöderes. Hier also der FLOP des Monats.

Notebook-Backup

Habe heute endlich einmal den portablen DVD-Brenner aus dem Geschäft mitgenommen und die Daten meines Notebooks gebackupt. Als ich fertig war, habe ich glücklicherweise noch kurz nachgedacht und die DVD gleich noch kopiert. Er wäre ja doof, wenn die Backup-DVD plötzlich nicht mehr funktioniert und man dann auf nichts mehr zurückgreifen könnte.

am 115. Tag nun nicht kneifen!

lustlos
Irgendwie hatte ich heute kaum Lust einen Beitrag zu schreiben. Weshalb weiss ich auch gar nicht so recht. Ich habe abends seit längerem wieder einmal ausgiebig gelesen, dann bezüglich möglicher Weekend-Tour gesurft (nachsehen, wo noch Schnee liegt), in anderen Blogs gelesen und so weiter und so fort... irgendwie fand ich mich, mein Alltag und mein Normalo-Leben dann plötzlich keinen Beitrag mehr wert... Ich schmökerte etwas im eigenen Blog, blätterte zurück und merkte, dass ich seit dem 25 Dezember letzten Jahres jeden Tag etwas geschrieben habe. Jeden Tag! Also los: 23:51 gilt noch! Nun nicht einfach locker lassen. Ah ja: Der Arbeitsweg per Fahrrad war heute wieder einmal ein echter Genuss! Morgens kühl, frisch und trotzdem schon sonnig und abends Wetter für kurze Hose und Kurzarmtrikot. Herrlich! Der Tacho sagt: 32km, 1:16 Std. 330Hm.

Rückschläge, wie im echten Leben

Nachdem mein Blog seit dem Start im letzten Dezember stets besser gelesen wurde, erlebe ich nun erstmals so etwas wie  Rückschläge. Die Besuchsstatistik der letzten Woche schwankt stark  und schon nagen leise Zweifel und Fragen an meinem Ego... "Was habe ich falsch gemacht?"...   Zuwenig gehaltvolle Beiträge (was das auch immer heissen mag)? Zu langweiliges Leben? Zuviele kindliche Smileys? Zuviele Geburtstage?

Und schon muss ich selbst über mein kleines Ego schmunzeln... es bläst sich auf und versucht sich  wichtig zu machen (wie meist)... es ruft: "ich, ich, ich  werde nicht mehr so geliebt! Panik! Reaktion ist gefragt, mach was, schnell!"       Ja, ja,...   Pustekuchen!

Letztendlich ist es doch Wurst, ob ein paar Leute mehr oder weniger meine unwesentlichen Ergüsse lesen... und dass es bessere und schlechtere Tage gibt, das hat mich das Leben  schon längst gelehrt... lächle und erfreue Dich Deines Lebens und Deines Erkenntnisvermögens...  Danke lieber Blog, es hat gut getan, diesen Beitrag zu schreiben.

drei Kleinigkeiten

1.) Fast hätte ich es vergessen: Meine liebe Mutter hat heute Geburtstag.  Von ganzem Herzen nur die allerbesten Wünsche auch von mir! Ich freue mich schon auf das vereinbarte Essen vom kommenden Wochenende.

2.) Habe in den Bloglinks ein Link entfernt, welchen ich nicht mehr regelmässig besuchte, dafür Romans  Blog aufgenommen.

3.) War heute mit dem Velo zur Arbeit unterwegs: 32km, 1:19 Min., 330Hm